zurück

Markt Bibart, im November 2018

Jugendvergleichsschießen zwischen den Gauen Uffenheim und Neustadt

Mit einem 4.565 : 4.532 Erfolg des Nachwuchses aus dem Schützengau Neustadt/Aisch im Schützenhaus des SV Markt Bibart das traditionell im November ausgetragene Vergleichsschießen zwischen den Patengauen Neustadt/Aisch und Uffenheim.

Der Wanderpokal ist somit, nach nur einem Jahr im Uffenheimer Land, wieder zurück im Neustädter Gau. Da nützte es auch wenig, dass mit dem Ickelheimer Jonas Szabo (395 Ringe), der treffsicherste Einzelschütze im Team von Markus Retta stand.
Bester Einzelschütze im Team von Bernd Hitz, war Rene Neudecker (Dachsbach), der mit 394 Ringen aufwartete. Bei den Jugendlichen und Schülern standen seine Mannschaftskameradin Hanna Stubenrauch (391 Ringe) und Samuel Ultsch (385 Ringe/Vestenbergsgreuth) an der Spitze des Teilnehmerfeldes. Seitens der Gastgeber zielten Leonie Strauß (372 Ringe) sowie Eva Szabo (Ickelheim) und Annalena Schäffer (Lenkersheim), am genauesten: Beide kamen auf 371 Ringe.

Im Ring-/ Teilerwertung - Modus wurden die Einzelsieger der beiden Altersklassen ermittelt: Mit 378 Ringen sowie einem 9,0 Teiler und der daraus resultierenden Summe von 31,0 Punkten, hatte Samira Krebs (Schornweisach) die Nase vorne. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Samuel Ultsch mit 31,2 und Annalena Schäffer mit 41,2 Punkten.
Im Juniorenbereich schob sich Jonas Szabo mit 395 Ringen und einem 5,8 Teiler und der Summe von 10,8 Punkten auf Platz 1 der Einzelwertung. Auf Rang zwei landete, mit 18,1 Punkten, Ines Neudecker (Dachsbach), gefolgt von ihrem Bruder Rene (19,8 Punkte).


Auf dem Bild: Die beiden Dachsbacher Hanna Stubenrauch und Rene Neudecker, nehmen, eingerahmt von den Gaujugendleitern Markus Retta (links/Uffenheim) und Bernd Hitz (rechts/Neustadt) die Siegestrophäen entgegen.

Bild und Text
Helmut Meixner

zurück