zurück



Ältesten Schießen im Schützengau Uffenheim

Schon traditionell trafen sich die Aufgelegt-Schützen am Drei-Königs-Tag zu ihrem Schießen im Schützenhaus des Ausrichters des vorjährigen Gauschießens. Hatte man vor 10 Jahren noch Sorge, das Ältestenschießen wegn mangelnder Beteiligung einstellen zu müssen, so ist davon inzwischen keine Rede mehr. Eine immer größere Anzahl von Schützen über 50 Jahre haben das Aufgelegtschießen für sich entdeckt.

So fanden auch dieses Jahr wieder 35 Starter und Starterinnen ihren Weg ins Schützenhaus nach Gollhofen.
Die erzielten Ergebnisse bestätigen, dass das Niveau der Leistungen weiter nach oben zeigt und Hunderterserien längst zum Alltag gehören.

Wollte man ein Wörtchen um den Sieg mitreden, war vor einigen Jahren ein Ergebnis jenseits der 300er Marke eine sichere Bank. Inzwischen zeigt ein Blick auf die Ergebnisse,sind dafür schon mehr als 310 Ringe notwendig. Was denn auch auch von den Siegern in jeder Gruppe erzielt wurde.
Das beste Ergebnis des Tages lieferte Hans Rabenstein in der Jahrgangsklasse 1951-60 mit ausgezeichneten 314,9 Ringen.

Aber eigentlich durften sich alle als Sieger fühlen, in geselliger Runde konnte man über sein Hobby fachsimpeln, nach Abschluß des Schießens sein Sportgerät mit dem neuesten Extra zeigen oder das der anderen in Augenschein nehmen.
Und zu guter Letzt durften die Sieger der einzelnen Klassen sich auch noch über einen edlen Gruß aus den Weinparadies Franken freuen.
Zu den Ergebnissen:
In der Klasse 1966-69 konnte Horst Schumann von der Kgl. priv. Schützengilde Burgbernheim mit 311,2 Ringen erneut den Spitzeplatz erreichen.
In der Klasse 1961-65 dominierte, wie schon in vorigen Jahr, Jürgen Gröschel vom SV Wallmersbach mit 312,9 Ringen.
In der Klasse 1951-60 konnte sich, wie schon beschrieben, Hans Rabenstein vom SV 1889 Ickelheim mit 314,9 an die Spitze setzen.
In der mit 18 Startern stärksten Gruppe der Jahrgänge 1950 und älter konnte sich Erich Kapfenberger vom SV Ickelheim mit 314,0 Ringen an die Spitze setzen. Hier konnten auch die nächsten 3 Platzierten, Erich Müller,SG Ipsheim; Manfred Nell, SG Obernzenn und Adolf Dietsch von der Kgl. priv. SG Bad Windsheim mit ihren Ergebnissen die 310er Marke noch knacken.



Die Ergebnisse im Überblick:
dks-gruppe_1.pdf
dks_gruppe_2.pdf
dks_gruppe_3.pdf
dks_gruppe_4.pdf


Karl Saemann (Text) M. Guttroff (Bilder)





zurück